design, filmtipp, selbstversuch
Kommentare 4

Einladungen für Canva, eine „Hour of Code“ und mehr

Facebook-Picture, erstellt mit Canva

Facebook Cover, erstellt mit Canva

Es ist mal wieder an der Zeit, einen Blick in die gesammelten Links zu werfen:

Canva
Vor ein paar Wochen ist die Einladung zu Canva bei mir gelandet. Canva verspricht schnelles und einfaches Design z.B. für ein neues Facebook Cover. Es gibt genügend Vorlagen, zahlreiche Elemente und die Bedienung ist mit drag & drop wirklich schnell und einfach. Der Schnelltest zeigt: Ausprobieren lohnt sich! Ich habe fünf Einladungen, wer möchte, meldet sich über die Kommentare bei mir.

Eine Stunde Programmieren für Jedermann
Meine Mini-Programmierkentnisse (die Betonung liegt auf Mini) habe ich mir dank Google und dem Try and Error-Prinzip selbst erworben. Eine Sicherunskopie von funktionierenden Dateien, an denen ich herumgedoktert habe, lag immer parat. Die Organisation code.org will vom 9. bis 15. Dezember 2013 in einer „Hour of Code“ den Spaß am Programmieren an Jugendliche vermitteln. Gute Idee! Via t3n.

Handschriften
Wir greifen viel zu selten zum Füller, um endlich mal wieder etwas handschriftliches zu hinterlassen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum online Handschriften in Designs wieder einen Boom erleben, so eine Art Nostalgie. Wer für seine Sammlung ein paar neue Fonts sucht, wird vielleicht bei t3n fündig: „12 coole Handschrift-Fonts, die du noch heute benutzen kannst“. Mein Favorit ist „Before Breakfast“.

Hörbar
Dank dem Umzug der Wohnzimmerboxen habe ich das Arbeitszimmer in eine Soundcloud verwandelt. Für den kleinen Raum sind die Boxen und der Subwoofer etwas überdimensioniert, aber Gregory Porter und der Kontrabass könnten nicht schöner klingen.

Letzter Film, der mich beeindruckt haben

„Wovor hast Du Angst?“
„Vor der Frage, ob ich irgendetwas verpasse.“
Take this Waltz

Er schlummerte schon eine Weile auf meinem iPad und auf dem Rückweg von der Buchmesse nach München hatte ich endlich die Zeit, Take this Waltz zu gucken. Ein beeindruckender und sehr leiser Film. Gucken!

Kategorie: design, filmtipp, selbstversuch

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

4 Kommentare

  1. Hi Marvin,
    die Einladung sollte jetzt in Deinem Postfach liegen. Viel Spaß beim Ausprobieren! Viele Grüße, Nina.

  2. pfadenhauer sagt

    Hallo Nina,

    ich würde Canva auch gerne ausprobieren:)

    Viele Grüße

    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.