buch2.0, buchtipp
Schreibe einen Kommentar

Das Glück der Unerreichbarkeit

Dank des Vista-Updates Servicepack 1 hat mich gestern das Glück der Unerreichbarkeit getroffen. Eigentlich hätte ich es mir schon denken können, nachdem ich Vista großzügig die Installation gestattet habe. Statt das Glück zu nutzen, saß ich mit den Finger trommelnd an meinem Schreibtisch und habe mir überlegt, was ich Euch in der Zeit alles hätte schreiben können.

Wie passend da doch meine momentane Bahnlektüre „Das Glück der Unerreichbarkeit“ von Miriam Meckel ist. Das Buch begleitet mich gerade auf den Fahrten von A nach B . Und statt – wie sonst – nebenbei meine E-Mails mobil zu checken oder mich bei Tagesschau und Spiegel über die die Ereignisse der letzten Stunden zu informieren, vertiefe ich mich ins Lesen und fühle mich ertappt.

Immer erreichbar und immer online: Auch ich habe schon im Supermarkt zwischen Obstabteilung und Kühltheke gestanden und der Person am anderen Ende des Telefons die Funktionen der ein oder anderen Software erklärt und auch ich sitze in der Bahn und erhöhe den Lärmpegel durch eifriges Tippen (die Präsentationen meiner Sitznachbarn sind ab und an aber wesentlich interessanter).

Wie dem auch sei, ich kann das Buch sehr empfehlen. Das Video-Interview fasst es ganz gut zusammen.

Verlags-Interview mit Miriam Meckel

Über das Buch habe ich übrigens zum ersten Mal beim PR-Blogger gelesen. Buchempfehlungen in Blogs wirken!

Ähnliche Beiträge

  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
  • Woher kommen eigentlich die Nutzerinnen und Nutzer? Ich könnte auch fragen: Wisst Ihr, woher die Nutzerinnen und Nutzer auf Eurer Seite kommen? Und gleich die nächste Frage: Setzt Ihr Eure Ressourcen auch richtig ein, um z.B. neue Leser zu […]
Kategorie: buch2.0, buchtipp

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.