linktipps
Schreibe einen Kommentar

Linkwoche, die 18.

Die Linkwoche kommt mit etwas Verspätung, der Alltag hat mich wieder. Für das Sammeln von neuen Links ist das aber gar nicht so schlecht.

Koffer packen
Ich bin ein Listen-Mensch, gerade vor Urlauben. Während ich in einer Ecke alles sammele, was mit soll, existiert parallel immer eine Liste, die ich meistens nicht zur Hand habe, wenn mir die Dinge einfallen. Da es ja für alles eine App gibt, habe ich mich auf die Suche begeben und bin auch tatsächlich fündig geworden. Die App nennt sich „Pack the Bag“ und bietet eine Reihe von vorangelegten Gepäck-Kategorien für jede Gelegenheit, von Camping, Baby/Kind bis hin zur Kategorie Vor der Abreise. Mit dem Abhaken von Punkten wie Wasser abschalten oder ganz wichtig Bügeleisen aus, bin ich ganz beruhigt abgeflogen. Die App bekommt Ihr bei iTunes.

Google Art Project
In einer Nacht durch Museen in Paris, Jerusalem, Berlin oder Amsterdam streifen und sich alte Meisterwerke von Boticelli, van Gogh oder Renoir angucken, das geht im Google Art Project mit einem Klick. Ersetzt nicht den Museumsbesuch, ist aber auch mal ganz schön. Wer will, kann sich seine eigene Online-Galerie anlegen. Das Google Art Project findet Ihr unter www.googleartproject.com

Urlaubsarchitektur
In Ferienwohnungen, Ferienhäusern oder Hotels, eingerichtet nach dem Schema F, ist wohl jeder von uns schon mal gelandet. Ein Architekt aus Kassel hat nach dieser Erfahrung eine Seite für Archiketurliebhaber eingerichtet, auf der man superschöne und ungewöhnliche Häuser, Wohnungen und Hotels finden kann. Ich habe noch keinen Tipp ausprobiert, kommt aber noch. Bis dahin klicke ich mich durch die Fotos unter www.architekturlaub.de

Facebook-Likes am Kleiderbügel
Unter dem Moto „Fashion Likes“ können C&A Kunden in Brasilien Kleidungsstücke auf der Seite bewerten. Die Likes werden dann in Echtzeit an einem Display am Kleiderbügel angezeigt. Ob man das kaufen möchte, was alle gut finden, ist die Frage. Ist aber eine sehr gute Idee, um einen Online-Shop mit dem POS zu verbinden und sicher nicht nur für Kleidungsstücke interessant. Mehr erfahrt Ihr im Blog „SocialNetworksStrategie.

Extrem-Warten am Bahnsteig
Eine neue Kampagne der Stiftung fürs Leben macht auf das Thema Organspende aufmerksam. Die Videos der Kampagne erreichen ihr Ziel und lassen einen mit einer Gänsehaut zurück. Die Stiftung hat übrigens einen Organspendeausweis als App herausgegeben. Schwierig, da man an mein Handy ohne Passwort z.B. gar nicht rankommt.

Lesbar
Gerne gelesen und weiterempfohlen: Marion Braschs „Ab jetzt ist Ruhe“ und Olga Grjasnowas „Der Russe ist einer, der Birken liebt“.

Ähnliche Beiträge

  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
Kategorie: linktipps

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.