urlaub
Kommentare 2

Ich bin dann mal weg…

…gewesen. Leise, still und heimlich hatte ich mich für eine Woche in die Sonne abgesetzt. Zurückgekommen bin ich mit 500 Fotos und der Erkenntnis, Urlaubdass das Internet in nordafrikanischen Gefilden auch sehr gut funktioniert, ich mich aber nicht zu Berichten habe hinreißen lassen. So etwas nennt man Urlaub 🙂

Wie dem auch sei, ich bin wieder da und hadere mit mir und meinen RSS-Feeds. Soll ich die Taste STRG+A drücken und alle als gelesen markieren oder soll ich mich jetzt doch durch 1021 Feeds wühlen? Es kann ja nicht so schlimm sein, mal eine Woche nichts zu wissen.

„Alle als gelesen markieren“

… und jetzt bin ich wieder da.

Ähnliche Beiträge

  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
Kategorie: urlaub

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

2 Kommentare

  1. Willkommen zurück! Dir geht (ging) es im Prinzip viel zu gut. Ich emfpehle alles zu löschen. Man verpasst meist nicht viel, wenn man ein paar Tage die Feeds nicht verfolgt …

  2. Stimmt! Das Gute ist, dass man nicht weiß, was man verpasst. Sollte ich viel öfter machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.