netzfischerin
Kommentare 2

Gegen die Wand beim NDR

Beim NDR kann man sich den kompletten Film „Gegen die Wand“ online angucken, plus Infos zum Film.
Mit solchen Möglichkeiten sind die Gebühren ausnahmsweise mal gut angelegt.

Ähnliche Beiträge

  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
Kategorie: netzfischerin

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

2 Kommentare

  1. Einspruch euer Ehren…. Nichts gegen den Film, auch schön dass der NDR das ganze online stellt. Aber gut angelegt sind die Gebühren trotzdem nicht. Erst Zwangsgebühr für Internet erheben und dann Häppchen hinwerfen wird mich nicht besänftigen. Die ganze ÖR-Mischpoke kündigte jetzt erst recht den Schritt in die Digitale-Welt an. Tagesschau fürs Handy… Das Ergebnis wird doch sein, dass bald alles, mit dem sich irgendwie kommunizieren lässt, GEZ-Pflichtig werden soll. Von Grundversorgung kann man schon lange nicht mehr reden. Schöner Artikel hier: „Enteignung der freien Presse: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,490052,00.html

  2. Einspruch zugelassen. Trotzdem: Man muss sich auch über die kleinen Schritte freuen und die Hintergedanken der Öffentlich-Rechtlichen ab und an mal ausblenden, um nicht gänzlich an deren Langsamkeit zu verzweifeln. Zum Thema „kostenfrei“ auch noch ein schöner Link und man beachte den letzten Absatz!
    http://weblog.wanhoff.de/?p=1041

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.