Allgemein
Kommentare 2

Fliegen(de) Banner

Banner an Flugzeugen kennt man, aber an Fliegen?

Jung von Matt (Neckar) hat für Eichborn auf der Buchmesse 200 kleine Bannerfliegen starten lassen. Bevor hier laut Tierquälerei gerufen wird, vorab schon einmal die Entwarnung aus dem Video.

Das Video zur Kampagne sollte man sich nicht entgehen lassen, die Gesichter der Landeplätze sind göttlich.

Ähnliche Beiträge

  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
Kategorie: Allgemein

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

2 Kommentare

  1. Schon faszinierend.
    Allerdings stellt sich mir eine Frage nach der anderen: Fühlten sich die Fliegen so genervt, wie wir manchmal von ihnen? Wer hat sich hingesetzt und punktgenau die Wachskleckser positioniert? Wie konnten die Fliegen so lange still halten?

  2. Wahrscheinlich stellen wir uns alle die gleichen Fragen. Ein Making-of der Aktion würde einiges beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.