netzfischerin, zeitmanagement
Schreibe einen Kommentar

Feedmanagement

Nach ein paar Tagen Abwesenheit, sei es durch Urlaub oder der Teilnahme an Veranstaltungen außerhalb der Reichweite meines Bürorechners, graut es mir vor dem Öffnen des Feedreaders. Der Montag nach dem Barcamp hat mich dazu veranlasst, alles zu markieren und den knapp 500 ungelesen Nachrichten mit einem Klick den Status „markiere als gelesen“ zu verpassen.

Bei neunetz.com findet sich ein Posting zum Thema „wie ich über 300 Feeds lese“ Bei mir sind es „erst “ 60, da ich aber munter weiter abonniere, sollte ich mich jetzt schon mal nach einem neuen Feedmanagement umgucken.

via basicthinking

Ähnliche Beiträge

  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
Kategorie: netzfischerin, zeitmanagement

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.