Alle Artikel in: onlinemarketing

Mit Foursquare werben

Foursquare gibt es jetzt seit über zwei Jahren (März 2009) und während es für die Early Adopter schon fast zum alten Eisen gehört, tauchen die richtig guten Ideen erst jetzt auf. Ein Hundefutterhersteller (GranataPet) aus dem beschaulichen Allgäu hat in München gezeigt, wie man Foursquare zur Bewerbung eines Produktes einsetzen kann. An mehreren Orten wurden Plakatflächen gebucht, an denen zusätzlich ein Futterautoamt installiert wurde. Checkt der Hundebesitzer an dem Plakat ein, rollt Futter in den Napf und der Hund kann seinen Besitzer davon überzeugen, dass es genau dieses Futter ist, das er in Zukunft in seinem Napf haben will. Eine geniale Idee, die wir in Zukunft sicher noch häufiger sehen werden und die für die Bewertung von Plakatflächen auch noch einen enormen Vorteil hat: Durch die Anzahl der Check-ins kann ich messen, ob der Standort Erfolg hat oder nicht. Immer noch unter der ‚alten‘ Voraussetzung, dass das Plakatmotiv es schafft, Aufmerksamkeit zu wecken. Wie genau die Aktion funktioniert hat, könnt Ihr Euch im Video angucken: Idee und Umsetzung stammen übrigens von der Agentur agenta aus …

Twix – Get the Girl

Mit YouTube, Sevenload & Co sind Videos ins Marketing eingezogen. Was haben wir nicht schon alles gesehen? Die neue Kampagne für Twix (für die ältere Generation unter uns auch als Raider bekannt) in Amerika zeigt, was man in Zukunft noch alles machen kann, um sich länger mit einem Produkt zu beschäftigen (oder gab es so eine Kampagne schon einmal und ich habe sie verpasst?). Die interaktive Kampagne läuft unter dem Namen „Get the Girl“ und dabei muss der Nutzer dem Protagonisten mit der richtigen Entscheidung helfen. Das kann durchaus mal mit einer Ohrfeige enden. Zur Kampagne via InternetWorld