wetter
Schreibe einen Kommentar

Ausnahmezustand

5:57: Sturm und Regen.

6:23: Regen löst Alarmanlage eines Autos aus, das direkt vor meinem Fenster steht.

7:03: Nachrichtensprecherin im Radio: „Eltern können ihre Kinder wegen der Witterungsverhältnisse auch zu Hause lassen.“

Folge: Ich denke ernsthaft über Home Office nach, packe mich dann aber doch wetterfest ein und sitze jetzt allein im Büro, weil alle anderen noch wegen Sturmschäden im Stau stehen oder gleich zuhaus geblieben sind.

importiert aus www.quarterlife.eu

Ähnliche Beiträge

  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
Kategorie: wetter

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.