buch2.0, netzfischerin
Kommentare 1

Alice for the iPad

Man blickt immer in entsetzte Augen, wenn man von dem Kind im Zug erzählt, das sich die Zeit mit dem iPhone seines Vaters vertrieben hat, statt mit dem Bilderbuch. Aber solange immer noch ein schönes, auf Papier gedrucktes Bilderbuch vor dem Kind liegt und es nach dem Gucken auf dem iPhone oder iPad zum Buch greifen kann, ist doch alles gut. Es ist Platz für beide.

Kosten im iTunes Store 6,99 €
Kostenlose Light-Version zum Testen
52 Seiten mit 20 animierten Szenen
Entwickelt von www.atomicantelope.com/alice

Dazu lese man noch den Artikel von Matthias Schwenk, Prädikat sehr lesenswert:
»BWL Zwei Null: „Alice for the iPad: Wunderland der neuen Medien

Ähnliche Beiträge

  • Instagress Von der blogst in Hamburg hatte ich noch eine E-Mail in meinem Postfach "Angucken: instagress.com". Jetzt habe ich es endlich geschafft und Instagress getestet. Was dabei herausgekommen […]
  • Wie Offline- und Onlinemarketing zusammen funktionieren könn(t)en Die Art und Weise, wie Kunden ihre Produkte kaufen, hat sich in den letzten Jahren verändert.  Die Customer Journey ist umfangreicher geworden und die Anzahl der Touch Points ist  […]
Kategorie: buch2.0, netzfischerin

von

Netzfischerin und digitale Nomadin. Nina Reddemann oder ninare. Bloggt, twittert, facebooked und freut sich jeden Tag über die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

1 Kommentare

  1. Pingback: Alice in iPad Land at Ilian’s Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.